Blog

Häuslbauer aufgepasst!

Bei uns erhalten Sie das rundum-sorglos-Paket für Ihre Baustelle. Unsere Zusatzprodukte wie das Hygieneboard mit Desinfektionsmittel und Seife, ein Heizlüfter oder Warmwasser sind individuell zubuchbar und können auch bei bereits aufgestellten Kabinen nachgerüstet werden.

Infos zu den Möglichkeiten erhalten Sie direkt bei uns.

Pipibox unterstützt Corona-Massentests in Wien 

Pipibox bei Corona Teststationen
Am Samstag Nachmittag, den 28. November bekamen wir die Anfrage am Dienstag den 1. Dezember 55 Pipiboxen zu den Wiener Corona-Massenteststationen zu liefern.

Am Montag, den 30. November machten sich die ersten Boxen bereits früh am Morgen auf den Weg nach Wien.

Die Teststationen sind am Messegelände, bei der Wiener Stadthalle und bei der Marx-Halle und werden von Mittwoch 2.12. bis 13.12. in Betrieb sein.

Welttoilettentag und Lockdown 2.0

Auch dieses Jahr ist am 19.11 der Welttoilettentag. Nur kurze Zeit vorher wurde Österreich in den zweiten Lockdown geschickt.

Hier die guten Nachrichten:
1. Wir sind auch während des Lockdowns weiter für Sie da.
2. Wir haben eine Website gefunden, auf der Sie überprüfen können, ob Ihr Klopapier bis Dezember ausreicht!

Schätzen wir uns trotz Corona, Ausgangsbeschränkungen, etc. glücklich, dass wir in Österreich leben dürfen. Der Welttoilettentag versucht jährlich darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig funktionierende Sanitärsysteme für die Gesundheit sind. In vielen Ländern ist das leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.

Mehr Informationen zu diesem wichtigen Thema finden Sie hier.

Vorstellung Helmuth Franz Kienzl

Last but not least ein weiteres Gesicht, dass man bei der Zustellung unserer Pipiboxen treffen kann.

Helmuth Franz Kienzl

Freunde nennen mich: Vinyl Junkie
Ich bin bei Pipibox seit:
08/2019
An der Marke Pipibox mag ich besonders: dass man vom Namen direkt auf das Produkt schließen kann
Das mag ich an meiner Arbeit am liebsten: Ich treffe jeden Tag neue Leute.
Bei Pipibox bin ich zuständig für: Aufstellung, Reinigung, Service, Abholung
Meine besten Eigenschaften: Aufstehen, Krone richten, weitermachen.

Motto/Spruch:

„Macht euch nicht in die Hose!“ *

* Was uns Helmuth mit dem Spruch sagen will? Wir wissen es nicht ganz genau. Aber wir denken, er empfiehlt uns auch hier eine Pipibox! 🙂

Wie viel kostet ein Baustellenklo?

Es ist soweit! Wie bereits angekündigt, kann man nun endlich auch unser Baustellenklo online mieten. Einfach und bequem.

Aber wie viel kostet ein Baustellenklo?

Ganz einfach: Bei uns wissen Sie bereits bei der Bestellung was das Ganze kosten wird.
ab 121,- € / Woche!
Im Pauschalpreis ist die Anlieferung, Aufstellung, Abholung und Entsorgung inklusive.

So haben Sie Ihre Kosten im Blick. Das ist gerade für junge Häuslbauer wichtig, denn schnell kostet etwas mehr als ursprünglich eingeplant wurde.

Sollten die Standardangebote auf containeronline.at nicht ganz zu Ihnen passen, erstellen wir Ihnen auch gerne ein individuelles Angebot.

 

Vorstellung Christine Resel

Christine Resel ist das Urgestein der Pipibox. Sie ist seit den Anfängen Teil des Teams und ist daher immer mit vollem Einsatz bei der Sache.

Christine Resel

Ich bin bei Pipibox seit: 02/2009
An der Marke Pipibox mag ich besonders: für mich ist Pipibox ein flottes Produkt, das längst nicht nur Mittel zum Zweck ist, sondern ein Fest oder eine Baustelle extrem aufwertet und auch Rahmenbedingungen fürs Wohlfühlen schafft. Außerdem ist Pipibox immer lösungsorientiert – es ist uns nichts zu groß und nichts zu klein.
Bei Pipibox geht´s nicht nur ums „WC“, wir decken mit der Marke ein breites Spektrum ab. Das schaffen wir beispielsweise mit unserem Trailer, der Officebox, Abwasserhebeanlagen oder dem 2-Kammern-Tank.
Das mag ich an meiner Arbeit am liebsten: die Projektentwicklungen, die Betreuung des Franchise-Systems und das Zusammenarbeiten mit dem gesamten Team der Stark GmbH. Bei meiner Arbeit gibt es echt selten was, das ich nicht so gerne mag…
Bei Pipibox bin ich zuständig für: Bereichsleitung
Meine besten Eigenschaften: schwere Frage – spontan sage ich, dass ich ein gutes Gespür habe für unsere Kunden, für die Branche und für mein Team. Ehrgeiz und Zielstrebigkeit meine ich gehören auch dazu.

Motto/Spruch:

„Das Ziel ist der Weg!“ (ja, Christine weiß, dass der Spruch normalerweise andersherum ist.) und „Mut kann man nicht kaufen.“

Vorstellung Manfred Block

Dieses Mal wollen wir einen unserer langjährigen Fahrer vorstellen.

Manfred Block

Ich bin bei Pipibox seit: 06/2017
An der Marke Pipibox mag ich besonders: dass man sie den Kundenwünschen anpassen kann
Das mag ich an meiner Arbeit am liebsten: Teamwork, Kundengespräche, Eigenverantwortung
Bei Pipibox bin ich zuständig für: Lieferung, Abholung, Reinigung und Entsorgung
Meine besten Eigenschaften: hilfsbereit, zuvorkommend, ordnungsliebend

Motto/Spruch:

„Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln!“

Vorstellung Laura Hahn

Das jüngste Mitglied in unserem Büroteam ist Laura Hahn. Dennoch gehört auch sie mittlerweile, was die Erfahrung angeht, zu den alten Hasen.

Laura Hahn

Freunde nenne mich: Lauri
Ich bin bei Pipibox seit:01/2019
An der Marke Pipibox mag ich besonders: die Produktvielfalt, die hinter der Marke steckt
Das mag ich an meiner Arbeit am liebsten: alles von der Angebotslegung, Auftragsannahme bis hin zur Abwicklung – das Arbeiten in einem tollen Team!
Bei Pipibox bin ich zuständig für: Angebotslegung, Auftragsannahme, Abrechnung, Reklamationen, Verwaltung des Mietplans
Meine besten Eigenschaften: freundlich, genau, gewissenhaft

Motto/Spruch:

„Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des Anderen zu verstehen!“

Vorstellung Elisabeth Wimmer

Nach und nach möchten wir Ihnen hier auf unserer Homepage die fleißigen Mitarbeiter des Pipibox-Teams vorstellen. Den Start macht die meist gut gelaunte:

Elisabeth Wimmer

Freunde nenne mich: Lisi oder am Firmenareal manchmal auch Pipilisi
Ich bin bei Pipibox seit: 08/2015
An der Marke Pipibox mag ich besonders: es gibt keinen Stillstand und die Vielseitigkeit der Marke Pipibox
Das mag ich an meiner Arbeit am liebsten: zufriedene Kunden und spontane Kollegen
Bei Pipibox bin ich zuständig für: die Vertriebsleitung
Meine besten Eigenschaften: gute Frage ??? bitte nächste Frage!!!

Motto / Spruch: 

„Wer sich keine Ziele steckt, wird keinen Weg finden.“
oder einer meiner Lieblingssprüche: „Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben.“

Das SORGLOS-PAKET für Ihre Feier!

Sie planen eine etwas größere Feier?
Vielleicht zu Hause bei Ihnen im Garten?

Unsere Pipibox ist der ideale Partner für dieses Vorhaben!

Handhygiene im Baustellenklo mit Handwaschbecken!

Mit unserem Pipibox-Hygieneboard sind Sie auf Ihrer Baustelle gut gerüstet. Die Zusatzplatte mit Seife, Desinfektion und Handtuchspender kann mit wenigen Handgriffen im neuen Kabinenmodell installiert und von uns bei jeder Reinigung befüllt werden. So gehen Sie sicher, dass auch auf der Baustelle eine vernünftige Handhygiene möglich ist!

Für Fragen und Bestellungen rufen Sie uns einfach an!

Update zum Rechtsstreit mit einem Mitbewerber:

Das Oberlandesgericht Wien hat in zweiter Instanz ein Urteil gefällt. Lesen Sie hier unsere Presseinformation zum Thema:

P R E S S E I N F O R M A T I O N


Schluss mit Öko-Schmäh: Gericht bestätigt irreführende Aussage zu „Öklo“

„Geschäftsmodell kann nicht funktionieren“

Irnfritz, 14. April 2020 – In der Debatte um die Umweltfreundlichkeit der sogenannten „Öklos“ und die mögliche Verwertung menschlicher Fäkalien als Kompost ist nun vom Oberlandesgericht Wien in zweiter Instanz ein Urteil gefällt worden: Die Behauptung, dass „vier Öklos bis zu zwölf herkömmliche mobile WCs ersetzen können“, wurde als unlauter eingestuft und darf von der Firma „ÖKlo“ nicht mehr getätigt werden. Zudem vertritt das OLG in seiner Urteilsbegründung die Rechtsansicht, dass die KompostVO das In-Verkehr-Bringen, also das Verkaufen, das Befördern, das Vorrätighalten zum Verkauf, die kostenlose Übergabe, die Eigenanwendung etc. von Kompost aus menschlichen Fäkalien verbietet.

Als vollen Erfolg wertet Gottfried Stark, Geschäftsführer des Familienbetriebes Stark GmbH, der u.a. mit der Marke „Pipibox“ im Bereich mobiler WC-Anlagen tätig ist und bereit 2019 eine entsprechende Klage eingebracht hatte, dieses Urteil: „ÖKlo hat also mit irreführender Werbung gearbeitet – und angegeben, menschliche Fäkalien nur zu Testzwecken zu kompostieren. Das beworbene ÖKlo-Geschäftsmodell kann also nicht funktionieren – was will man mit menschlichen Fäkalien zu Testzwecken anfangen, wenn man sie nicht als Kompost einsetzen darf? Wir hoffen, dass jetzt endlich Schluss mit diesem Öko-Schmäh ist.“

Höchste Hygienestandards seien in diesen schwierigen Zeiten der COVID-19-Pandemie das Gebot der Stunde, erläutert Stark und weist darauf hin, dass „wir schon seit geraumer Zeit vor den Gefahren durch unsachgemäße Handhabe bei Mobil-WCs gewarnt haben.“ Das betreffe z.B. die Verwendung offener Fässer bei ÖKlo. „Wir erachten die Verwendung von Trockentoiletten mit offenem Sammeltank, ohne Kontaktschutz zwischen Benutzer und Tank, aus hygienetechnischen Überlegungen für äußerst gefährlich. Vor allem jetzt, wo die Baustellen langsam wieder unter strengen Vorsichtsmaßnahmen hochgefahren werden, sollte das arbeitsrechtlich eigentlich nicht mehr zulässig sein.“

Gerade in Zeiten verstärkter Anforderungen zum Schutz der Bevölkerung sei es von enormer Wichtigkeit, dass Betreiber mobiler WC-Anlagen nur das versprechen, was sie auch tatsächlich halten könnte – und dass sich die Menschen darauf verlassen könnten, betont Stark abschließend.

Rückfragehinweis:
Ecker & Partner
Kerstin Boorsma, MSc
+43 1 599 32-31
k.boorsma@eup.at